Bilder der Vorstellung Bilder der Vorstellung Bilder der Vorstellung

Nicole Peisl
Vielfalt I & II (UA)

Stempel Doppelspiel


Mo. 15. Mai, 19 Uhr - TICKETS
Di. 16. Mai, 19 Uhr - TICKETS
Ort: schwere reiter
Preis: € 16 / erm. € 10
Künstlergespräch am 16. Mai


Die Arbeit von Nicole Peisl kreiert einen Raum, in dem einfache Gestaltungselemente ein Spannungsfeld schaffen, das eine Vielfalt von Vorstellungen, Wahrnehmungen, Auffassungen und Empfindungen beim Publikum hervorruft. Vielfalt I lebt von Dynamik, einer Praxis des Sich-Einlassens, ist mehr Beziehung als Form. Vielfalt II – noch weiter aufgebrochen – lässt eine spielerische Situation entstehen, in der benannt wird, was man empfindet und wahrnimmt. Eine Konversation, die sehr humorvoll und mit hoher körperlicher Intelligenz Seltsames sowie Bequemlichkeiten und Unbequemes ans Licht bringt. Die Tänzerin – zwischen 2000 und 2004 war sie Mitglied von William Forsythes Ballett Frankfurt –, Choreografin, Performerin und Dozentin Nicole Peisl lässt ein energetisches Feld entstehen, das gekennzeichnet ist von dem, was gerade passiert, dem, was gerade war, und dem, was gleich noch werden wird. Die situative Choreografie erläutert auch die Wechselwirkungen zwischen der somatischen Komplexität der Bewegungen und dem umgebenden Beziehungsfeld.

Nicole Peisl absolvierte nach ihrer Zeit als Mitglied von William Forsythes Ballett Frankfurt eine Ausbildung in Visionary Craniosacral Arbeit®, einer non-invasiven Körperarbeit, und schloss 2013 ihr Training für Somatic Experiencing ab, das von Dr. Peter A. Levine entwickelt wurde. Sie war choreografische Beraterin für die Performancegruppe Mamaza und als Gutachterin für die Universität für Tanz und Zirkus (DOCH) in Stockholm (SE) tätig. Seit 2009 arbeitet sie regelmäßig mit dem Autor und Philosophen Alva Noë in den Bereichen Kreation, Recherche und Lehrtätigkeit zusammen. Seit 2014 vertieft sie ihre Forschung über Körper, Bewegung und Bewusstsein im Rahmen eines Doktorats an der University of California, Davis.

Vielfalt II (UA)
Konzept und Choreografie:
Nicole Peisl
Performance: Johanna Milz und Nicole Peisl
Dramaturgische Beratung: Friederike Thielmann
Licht und technische Mitarbeit: Ulf Naumann

Vielfalt II ist eine Produktion von Pathos München.


Vielfalt I
Choreografie:
Nicole Peisl
Tanz: Elena Giannotti, Satu Herrala
Künstlerische Mitarbeit:Alva Noë
Dramaturgische Beratung:
Johanna Milz
Licht und technische Mitarbeit: Ulf Naumann
Kostüm: Dorothee Merg, Elena Giannotti, Stau Herrala, Nicole Peisl
Sound: Dietrich Krüger

Vielfalt I ist eine Auftragsarbeit der Forsythe Company für Motion Bank.
Motion Bank wurde gefördert von der Kulturstiftung des Bundes, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft
und Kunst, dem kulturfonds frankfurtrheinmain und Frau Susanne Klatten.

Mit freundlicher Unterstützung der Dresden Frankfurt Dance Company. Dank an Stefan Hölscher.

PATHOS München